Juleica – Schulungen, Stufe G

Zielgruppe:

Junge Menschen mit Interesse an ehrenamtlicher Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Ferienfreizeiten

Zielstellung:

Die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter Stufe G beinhaltet die Basisausbildung, die junge Menschen dazu befähigt eine Kinder- oder Jugendgruppe zu leiten. Die Schulung erfolgt auf der Grundlage der bundeseinheitlichen Ausbildungsrichtlinien zur Juleica sowie den "Regelungen zur Anwendung der Jugendleitercard (Juleica) im Freistaat Sachsen".

Mit der "Juleica" kannst du die damit verbundenen Qualifikationen zum Jugendgruppenleiter nachweisen und dich beim Führen von Kinder- und Jugendgruppen als legitimierter und erziehungsbeauftragter Begleiter von Minderjährigen ausweisen.

Nach einem Lehrgang erhältst du die bundesweit anerkannte Jugendgruppenleitercard Stufe G von uns. Die Juleica ist eine zwingende Voraussetzung für einen Betreuereinsatz bei unseren KiEZ-Ferienlagern.

Inhalte:

  • Modul Pädagogik
  • Modul Recht
  • Modul Finanzen/Organisation
  • Modul Erste Hilfe am Kind
  • Modul Kindeswohlgefährdung
  • Modul Demokratiebildung

Gleichzeitig erhältst du auch erstes methodisches Wissen zum Ferienlager und hilfreiche Tipps.

Termine und Orte unserer Juleica Schulungen:

23. - 26. März 2015KiEZ "Am Filzteich" Schneeberg
7. - 10. April 2015KiEZ "Querxenland" Seifhennersdorf
11. - 14. Juni 2015KiEZ "An der Grenzbaude" Sebnitz
2. - 5. Juli 2015KiEZ "Waldpark" Grünheide

Teilnehmerpreis:

ab 78 € (inkl. Übernachtung, Vollpension und Schulungsmaterialien); vorbehaltlich der Förderung über SMS

!!! Bei einem Einsatz als Betreuer in einem unserer KiEZ-Ferienlager bekommst du deine Teilnehmergebühr zurück erstattet !!!

Deine Vorteile:

  • Qualifikationsnachweis für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Vorbereitung für ein pädagogisches Studium, pädagogische Berufsausbildung, soziales Jahr, Au Pair Jahr, etc.
  • tolle Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Praktikumsanerkennung und Aufwandsentschädigung (bei einem Betreuereinsatz)

Juleica G Auffrischungskurs

Falls ihr schon eine Juleica Stufe G habt, dann ist diese ab Ausstellungsdatum 3 Jahre gültig. Um die Karte dann verlängern zu lassen, müsst ihr innerhalb des ersten halben Jahres nach Ablaufdatum einen Auffrischungskurs absolvieren. 

Ansonsten verliert eure Karte ihre Gültigkeit und ihr müsst an einer Juleicaschulung nochmals vollständig teilnehmen.

Diese Auffrischung findet in einer Tagesschulung statt und führt dann zur Verlängerung der Juleica um weitere 3 Jahre. Danach ist natürlich wieder ein Auffrischungskurs notwendig.

Termine und Orte unserer Auffrischungskurse:

25. März 2015KiEZ "Am Filzteich" Schneeberg
9. April 2015KiEZ "Querxenland" Seifhennersdorf
13. Juni 2015KiEZ "An der Grenzbaude" Sebnitz
4. Juli 2015KiEZ "Waldpark" Grünheide

Teilnehmerpreis:

15 € (inkl. Versorgung und Schulungsmaterial), vorbehaltlich Förderung durch SMS

Die Anmeldedaten entnehmt ihr bitte den Infos zur Juleica Schulung Stufe G.

Methodenworkshop - Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen für Juleica-Inhaber

Zielgruppe:

Jugendgruppenleiter, die bereits erste Erfahrungen als Betreuer/Innen in Ferienlagern gesammelt haben

Ein wichtiges Handlungsfeld sehen wir in der Unterstützung junger Menschen bei der Ausübung ihres ehrenamtlichen Engagements . Damit werden auch moderne Schlüsselkompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaftsbildung, Solidarität, Demokratiebildung und soziale Integration gefördert. Die Unterstützung dieser Jugendlichen ist in der Verbandsarbeit von zentraler Bedeutung. Deshalb sollen 2 Workshops im Jahr den Betreuern, die bereits praktische Erfahrungen als Betreuer in den KiEZen gemacht haben, die Möglichkeit geben, in Erfahrungsaustausch zu treten, aber auch, neue Erkenntnisse u. a. aus den Bereich Pädagogik und Recht zu erwerben. Dazu gehören beispielsweise methodische Schulungen, neue Spielideen, Fragen der Zuwendung zum Kind, Tipps gegen Heimweh der Kinder, rechtliche Tipps zur Medikamentengabe für Kinder durch Betreuer, Umgang mit Taschengeld (und die teilweise sehr unterschiedliche Höhe der mitgeführten Reisekasse der Kinder), der Umgang mit sehr verhaltensauffälligen Kindern oder auch das Thema Mobbing unter Kinder. Fragen des präventiven Kinderschutzes sollen ebenfalls ein Thema sein, genauso wie die Arbeit mit Fallbeispielen und entspechend mich HandlungsrichtlinienWeiterhin sollte auch der Umgang mit anderen Kulturen und der Umgang mit Behinderungen nicht zu kurz kommen. Unser Ansatz, die Teilhabemöglichkeiter und soziales Lernen bei Freizeiten und Jugendbildungscams für alle Kinder und Jugendlichen, auch aus ländlichen und stukturschwachen Regionen und damit eine soziale Durchmischung der Angebote zu ermöglichen, hat einen hohen Stellenwert für die Angebotserstellu aller KiEZe. Fachliches Wissen soll kontinuierlich erweitert werden und damit könnte auch der Grundstein gelegt werden für die bewusste Entscheidung für einen pädagogischen Beruf nach Beendigung der Schule.

 

Die Workshops bestehen aus einer Variation von Vorträgen, praktischen Übungen, Diskussionen und Erfahrungsaustausch der Teilnehmer und werden von der Bildungsreferentin des Landesverbandes durchgeführt. Die Bildungsreferentin wird fachlich von einer Arbeitsgemeinschaft erfahrener pädagogischer Fachkräfte unterstützt und begleitet.

Termine und Orte:

19. Juni 2015, 10:00 - 15:00 Uhr, TU Chemnitz, Reichenhainer Str. 70

25. September 2015, 10:00 - 15:00 Uhr, TU Dresden, Zellescher Weg 20, Raum 22 (EG)

Teilnehmergebühr:

10 €

Anmeldung über bildung@kiez.com