Dank Rotary in die Ferien: Club Zwickau/Glauchau schenkt Kindern aus sozial schwachen Familien eine Sommerauszeit in den KiEZen

Verfasst am 9. Juli 2018 16:40

Unter dem Motto „Kindern Freude schenken“ ermöglicht der Rotary Club Zwickau/Glauchau schon das zweite Jahr in Folge Kindern aus sozial schwachen Familien ein Sommerferienabenteuer mit einer Woche Ferienlager in den Einrichtungen des Landesverbandes Kinder- und Jugenderholungszentren (KiEZ) in Sachsen e. V. Insgesamt zwölf Kinder verbringen in den nächsten Wochen eine erlebnisreiche Auszeit in den beiden KiEZen „Am Filzteich“ im erzgebirgischen Schneeberg und „Waldpark Grünheide“ im Vogtland. 

Die Spendenaktion des Rotary Clubs Zwickau/Glauchau geht auf eine Initiative des Club-Präsidenten Dr. Michael Luther zurück. Gemeinsam mit den Familienhilfe-Einrichtungen Caritas, Arbeiter-Samariter-Bund und Stadtmission wurden bereits 2017 zehn Kinder aus einkommensschwachen Familien ausgewählt und eine Fahrt ins Ferienlager ermöglicht.  Die Aktion kam so gut an, dass die Spendenaktion weitergeführt wird und in diesem Sommer sogar zwölf Kinder in Ferienlager geschickt werden konnten. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Kinder unserer Region zu unterstützen, auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen insbesondere Chancengleichheit zu ermöglichen – gerade bei Auszeiten, die diese kleinen Menschen ebenso dringend benötigen wie Erwachsene. Wir freuen uns sehr, dass das Spendenprojekt großzügig unterstützt wird und wir den Kindern damit richtig Freude schenken können“, erklärt Dr. Luther.

„Die thematisch abwechslungsreichen Ferienlagerangebote in unseren fünf Einrichtungen sind sehr beliebt und oft ausgebucht, alle Kinder genießen ihre sommerliche Auszeit in vollen Zügen“,  beschreibt Hardy Spitzner, Geschäftsführer des Landesverbandes KiEZ Sachsen e. V., die Angebote. „Wir freuen uns sehr, dass auch Kinder, die aufgrund ihrer sozialen Lage sonst nicht in den Genuss der Ferienlager kommen könnten, dank Rotary dieses Erlebnis haben. Gerade nach einem langen, anstrengenden Schuljahr können die Mädchen und Jungen im Sommercamp neue Kraft und Energie tanken oder einfach mal abschalten. Durch unser allgegenwärtiges Motto ‚Lernen durch Erleben’ erlangen sie ganz nebenbei für die spätere Zeit viel neues Wissen.“ Die Kinder zwischen 9 und 13 Jahren nehmen im Juli bzw. August an den einwöchigen Camps der KiEZe teil, die ihrer Heimat am nächsten sind. So ist auch die An- und Abreise für die Eltern gut zu meistern. Im Ferienlager erwarten sie Aktionen wie Spiel und Sport auf dem Gelände, kreative Bastelangebote und Badespaß, Lagerfeuer und Kinoabend, Diskofieber und Ausflüge, und vor allem: Freunde finden und mit ihnen Spaß haben.

Die Ferienlager in den fünf sächsischen KiEzen werden nicht nur im Sommer, sondern auch in den Herbstferien und in einigen KiEZen auch in den Winterferien angeboten. Darüber hinaus sind während des gesamten Schuljahres Schüler mit ihren Lehrern zu Besuch in den KiEZen, um auf Klassenfahrt die ganze Klasse als Team zusammenzuschweißen und außerhalb der üblichen Schulräume neues Wissen aktiv und spielerisch zu erlernen. Auch Vereine oder Familien können die Gruppenunterkünfte für Proben- oder Trainingslager sowie Feiern nutzen.