Was ist ein „KiEZ in Sachsen“?

KiEZ steht für Kinder- und Jugenderholungszentren.

Im KiEZ ist (fast) alles unter einem Dach: als multifunktionale Gruppenunterkunft mit gesunder Vollverpflegung bieten wir darüber hinaus vielfältige Erholungs-, Bildungs-, Freizeit- und Sportangebote.

Die KiEZe in Sachsen sind großzügige Anlagen mit viel Platz, Grünflächen zum Austoben und Chillen, Sport- und Spielmöglichkeiten. Wald und Wasser inklusive.

KiEZe sind als außerschulische Lernorte Element der Jugendhilfe und damit Partner für Familien, Schulen, Vereine und Verbände.

Wofür steht die Marke „KiEZ in Sachsen“?

Unsere Marke steht für „Lernen durch Erleben“ - das steht bei uns im Fokus bei jeder Klassenfahrt in Sachsen und bei jedem Ferienlager

Wir organisieren für Schulfahrten lehrplanorientierte Programme mit Erlebnissen in der Natur, zum Teambildung oder zur gesunden Lebensweise durch Sport, Bewegung und der dazu passenden Ernährung.

Einfach Schule mal anders....

Bei unseren Ferienlagern in Sachsen kommen Spaß, neue Freunde, Ausflüge, Disko, Baden, Neptunfest, Nachtwanderung und Lagerfeuer selbstverständlich nicht zu kurz. Und das nicht nur in den Sommerferien in Sachsen, auch in den Winterferien und Herbstferien.

Einfach Erholung und Entspannung...

Ein besonderes Plus unserer Marke „KiEZ in Sachsen“ sind unsere Mitarbeiter für „Bildung- und Programm“. Hier bekommen Klassenlehrer oder Betreuer inhaltliche und methodische Begleitung im KiEZ.

Einfach Qualität und Unterstützung für unterrichtsergänzende Angebote und Freizeitspaß...


Struktur des Landesverbandes der KiEZ Sachsen

Der Landesverband Kinder- und Jugenderholungszentren Sachsen e.V. wurde am 12.09.1990 gegründet. Der Verband arbeitet gemeinnützig und überörtlich im Freistaat Sachsen. Er ist ein durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales anerkannter Träger der Jugendarbeit nach SGB VIII in Sachsen.

Mitglieder

Zum Landesverband KiEZ Sachsen e.V. gehören als ordentliche Mitglieder die gemeinnützigen Träger der Kinder- und Jugenderholungszentren in Sachsen. Alle ordentlichen Mitglieder sind rechtlich und wirtschaftlich selbständige Untergliederungen des Landesverbandes. Der Verband wird durch weitere Vereinigungen, Körperschaften und Personen unterstützt, die als fördernde Mitglieder vor allem ihre Fachkompetenz in die Arbeit einbringen.

Geschäftsstelle

Zur Koordination und Profilierung sozialpädagogischer Angebote und von Angebote des pädagogischen Kinder- und Jugendreisens gibt es die Geschäftsstelle des Landesverbandes. Dazu zählen Bildungsleistungen für MultiplikatorInnen und MitarbeiterInnen der KiEZ, außerschulische Jugendbildungsprojekte, der Aufbau internationaler Kontakte und die Arbeit mit unseren ehrenamtlichen Jugendgruppenleitern. Über unsere Geschäftsstelle wird die Interessenvertretung des Landesverbandes, die Mitarbeit in Facharbeitskreisen, die Fachberatung, Die Mittelbeschaffung für notwendige Investitionen für unsere Mitglieder und die Öffentlichkeitsarbeit koordiniert und durchgeführt. Die Kooperation mit anderen Verbänden der Jugendarbeit, die Zusammenarbeit mit der Schule, im Familienangebotsbereich und mit dem Tourismus sind weitere wichtige Aufgabenfelder der Geschäftsstelle.

Geschäftsstelle

Geschäftsführer:

Hardy Spitzner

Sachbearbeitung und Organisation:

Franzi Bär

Bildungsreferentin:

Winni Kettner


Was macht der Landesverband KiEZ in Sachsen?

Der Landesverband Kinder- und Jugenderholungszentren Sachsen e.V. ist die Dachorganisation der KiEZ in Sachsen. Der Verband arbeitet gemeinnützig und  überörtlich im Freistaat Sachsen. Er ist anerkannter Träger der Jugendarbeit nach SGB VIII. Zum Landesverband KiEZ Sachsen e.V. gehören die Träger der Kinder- und Jugenderholungszentren in Sachsen. Sie befinden sich in den Landkreisen Görlitz (KiEZ Querxenland Seifhennersdorf, KiEZ Am Braunsteich Weißwasser), Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (KiEZ Sebnitz), im Erzgebirgskreis (KiEZ Am Filzteich Schneeberg) und im Vogtlandkreis (KiEZ Waldpark Grünheide). Der Verband wird durch weitere Vereinigungen, Körperschaften und Personen unterstützt, die als fördernde Mitglieder vor allem ihre Fachkompetenz in die Arbeit einbringen.

Zur Koordination und Unterstützung der KiEZe in Sachsen gibt es die Geschäftsstelle des Landesverbandes. Sie kümmert sich um Interessenvertretung in Gremien und Netzwerken von Bildung, Jugendarbeit und Tourismus, bewirtschaftet Projekte in unterschiedlichsten Förderprogrammen von Investitionen in KiEZen, über Kinder- und Jugenderholung, Mitarbeiterfortbildungen bis hin zu internationalen Jugendbegegnungen. Weiterhin werden durch die Geschäftsstelle jährlich rund 70 Jugendgruppenleiter ausgebildet. Diese erhalten die Juleica und werden als Betreuer in den Ferien in Sachsen eingesetzt. Daneben organisiert der Verband über seine Geschäftsstelle die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung der Marke KiEZ in Sachsen sowie fungiert als Servicestelle der „KiEZ-Karte

Ziele und Leitbild

Bildungsverständnis und Leistungsprofil nach SGB VIII

Qualitätsstandards

Kooperationen und Netzwerke

Dokumente und Positionen